Wer ordnet die Welt? Multilateralismus in einer multipolaren Welt

 

19.07. - 20.07.2017, Geisa

Seminar-Nr. 07-190

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. - Sektion Fritzlar Schwalm Eder und der Point Alpha Akademie in Geisa veranstaltet

Zielsetzung:

Die etablierte internationale Ordnung der vergangenen 25 Jahre ist aus den Fugen: Nach den Hoffnungen auf eine Art ‚ewigen Frieden‘ nach Ende der bipolaren Weltordnung und dem kurzen ‚unipolaren Moment‘ durch die allein dominierende USA scheinen etablierte Paradigmen wie Multilateralismus und Global Governance unter die Räder zu kommen. Gleichzeitig ist die Steuerungsfähigkeit, nicht nur seitens der Staaten, in vielen Bereichen der Weltpolitik bestenfalls fragwürdig. Dies stellt angesichts der massiven Ungleichverteilung von Lebens- und Entwicklungschancen sowie vor dem Hintergrund zahlreicher Krisen und Konflikte eine große Herausforderung für die internationale Staatengemeinschaft dar.

 

Daraus ergeben sich viele offene Fragen im Hinblick auf neue Ordnungsmächte und die zukünftige Bedeutung multi- sowie supranationaler Organisationen. Wie die Welt heute geordnet ist bzw. wer sie denn ordnen kann soll im Rahmen des Seminars diskutiert werden.

 

 

Zielgruppe:

Erwachsene mit Interesse an Geo- und Sicherheitspolitik

 

Tagungsort:

Point Alpha Akademie Geisa (Rhön)

 

Der Tagungsbeitrag in Höhe von 84,00 € (nach Bedarf zuzüglich EZ-Zuschlag in Höhe von 11,00 €) besteht zu  2/3 aus der Programmgebühr und zu 1/3 aus der Institutsgebühr. Das Seminar steht allen politisch Interessierten offen.

 

Änderungen bleiben vorbehalten.

 

Nähere Informationen:  

Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Tel. 02223 / 706-11,  Fax: 02223 / 706-20

mail@jakob-kaiser-stiftung.de

 

Oder melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an, das Sie unten herunterladen können. Hier finden Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

 

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 30.

 

Tagungsbeitrag:  2/3 Programmgebühr, 1/3 Institutsgebühr

 

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Seminarveranstaltung im Rahmen der politischen Bildung, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird. Die Teilnahme an den Programmpunkten ist für die Teilnehmer verpflichtend

Anmeldeformular 07-190.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.7 KB
Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Fördergeber:

Anerkannt nach:

Zertifiziert nach:

 

Mitgliedschaften: