Kooperationsseminar mit der Forschungsgemeinsachaft 20. Juli 1944 e.V.

 

Workshop

 

„Das zertretene Recht muss wieder aufgerichtet werden“ (Helmuth James Graf von Moltke) – Herrschaftschaos im ‚Dritten Reich‘ und der Widerstand gegen Hitler

 

23.11. - 25.11.2018, Berlin

 

Seminar-Nr.: 18-11-230

 

 

Zielsetzung:

Die polyzentrische Herrschaftsstruktur des NS-Staates hat Widerstand ebenso erschwert wie ermöglicht, vor allem aber auch den Gedanken reifen lassen, dass eine neue deutsche Demokratie auf völlig anderen Fundamenten beruhen müsste als der undurchsichtig aufgebaute und irrational agierende NS-Staat. Wie hat sich das Herrschaftschaos im „Dritten Reich“ auf die Organisation des Widerstandes ausgewirkt? Wie sahen die Ideen für die Zeit nach Hitler aus? Wer waren die Persönlichkeiten, die diese Gedanken entwickelten und warum? Der diesjährige Workshop soll diese Fragen aufgreifen und im Rahmen eines Planspiels Konzepte aus der Perspektive der Widerstandskämpfer für eine demokratische Neuordnung Deutschlands erarbeiten.

 

Zielgruppe:

Die Seminarveranstaltung richtet sich insbesondere an Studenten, Young Professionals, wissenschaftliche Mitarbeiter und Nachwuchskräfte, Angehörige der Bundeswehr sowie Freunde und Angehörige der Forschungsgemeinschaft 20. Juli 1944 e.V. , steht aber allen politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern ab 16 Jahren offen.

 

Tagungsort: Jugendherberge Berlin-Ostkreuz

 

Tagungsbeitrag 35,00 € pro Person mit Übernachtung im DZ inkl. Frühstück, 2 x Abendessen sowie sämtlicher Honorare) und 15,00 € ohne Übernachtung.

 

EZ-Zuschlag 15,00 € p. P.

 

Die Anreise erfolgt privat.

 

Änderungen bleiben vorbehalten.

 

Nähere Informationen:  

Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Tel. 02223 / 706-10,  Fax: 02223 / 706-20

mail@jakob-kaiser-stiftung.de

 

Oder melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an, das Sie unten herunterladen können.

Hier finden Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

 

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10.

 

Tagungsbeitrag:  2/3 Programmgebühr, 1/3 Institutsgebühr

 

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Seminarveranstaltung im Rahmen der politischen Bildung, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird. Die Teilnahme an den Programmpunkten ist für die Teilnehmer verpflichtend.

 

Das Anmeldeformular zum Downloaden finden Sie hier:
Anmeldeformular 18-11-230.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.0 KB
Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Fördergeber:

Anerkannt nach:

Zertifiziert nach:

 

Mitgliedschaften: