Kooperationsseminar mit:

Simbabwe - Die Situation der Frauen im Spiegel aktueller Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

 

22.11.-24.11.2019, Königswinter

 

Seminar-Nr.: 19-11-220

 

Zielsetzung:

Das Seminar nimmt den Weltgebetstag 2020 „Steh auf und geh!“ (Simbabwe) zum Anlass, sich mit dem Land im Süden Afrikas und insbesondere der Situation der dortigen Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft näher zu befassen. Diese Aussage steht im Zusammenhang mit einem Text aus dem Johannesevangelium, der dazu auffordert, sich mit notwendigen gesellschaftlichen, globalen und individuellen Themen auseinanderzusetzen und sein Schicksal sozusagen in die Hand zu nehmen, um von dort aus in Bewegung zu kommen und Veränderungen herbeizuführen. Dies ist jedoch eine gewaltige Aufgabe angesichts einer Vielzahl von Herausforderungen, vor denen Simbabwe steht. Probleme wie Inflation, Armut, Hunger, Korruption, ein zusammenbrechendes Bildungs- und Gesundheitssystem, müssen bekämpft werden. Diese und andere politische und gesellschaftliche Lebensbedingungen insbesondere der Frauen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen sollen im Seminar kritisch beleuchtet werden, denn es sind gerade die Frauen in Simbabwe, die in diesen schwierigen Zeiten Verantwortung für Familie und Gesellschaft übernehmen. Einige sehr mutige Frauen und beispielhafte Projekte, die Hunger, Gewalt und Armut etwas entgegensetzen, sollen vorgestellt werden.

 

Zielgruppe:
Die Seminarveranstaltung richtet sich insbesondere an Frauen und Multiplikatorinnen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen, steht aber allen politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern ab 16 Jahren offen.

 

Tagungsort: Arbeitnehmer-Zentrum, Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter

 

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 155,00 € pro Person (inkl. Übernachtung im DZ und Verpflegung). Der EZ-Zuschlag beträgt 32,00 € pro Person.

 

Die Anreise erfolgt privat.

 

Änderungen bleiben vorbehalten.

 

Nähere Informationen:  

Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Tel. 02223 / 706-11,  Fax: 02223 / 706-20

mail@jakob-kaiser-stiftung.de

 

Oder melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an, das Sie unten herunterladen können.

Hier finden Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

 

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20.

 

Tagungsbeitrag:  2/3 Programmgebühr, 1/3 Institutsgebühr

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Seminarveranstaltung im Rahmen der politischen Bildung, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird. Die Teilnahme an den Programmpunkten ist für die Teilnehmer verpflichtend.

 

 

Das Anmeldeformular zum Downloaden finden Sie hier:
Anmeldeformular 19-11-220.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.7 KB
Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Fördergeber:

Anerkannt nach:

Zertifiziert nach:

 

Mitgliedschaften: