Teilnahmebedingungen

Anmeldung:

 

Für die Veranstaltungen der Jakob-Kaiser-Stiftung e.V. können sich grundsätzlich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren anmelden. (Eine Teilnahme für Interessenten unter 16 Jahren ist nach Rücksprache in Einzelfällen möglich.) Alle Anmeldungen, Ummeldungen und Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen (Brief, Postkarte, Fax, E-Mail).

 

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich. Das endgültige Seminarprogramm mit näheren Einzelheiten zu der Veranstaltung (Tagungsort, Tagungsbeitrag, Unterbringung usw.) geht Ihnen rechtzeitig zu. Da die Teilnahme von der Personenzahl her begrenzt ist, gilt die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

 

Unterkunft und Verpflegung, Fahrtkosten, Einzelzimmerzuschläge:

 

Unterkunft, Verpflegung, Eintritte und Führungsentgelte sowie Fahrtkosten im Rahmen der Veranstaltung sind – sofern im Programm nicht abweichend vermerkt – frei. Die Unterbringung erfolgt i.d.R. in Doppelzimmern mit Dusche/WC. Wenn Sie die Unterbringung im Einzelzimmer wünschen, teilen Sie uns dies bitte bereits mit Ihrer Anmeldung mit. In diesem Fall wird ein Einzelzimmerzuschlag erhoben, der nicht Bestandteil des Tagungsbeitrages ist. Die genaue Höhe können Sie dem Veranstaltungsprogramm entnehmen oder bei uns erfragen. Ihre Kosten für die eigene Anreise zum Tagungsort bzw. zum Abfahrtsort des im Rahmen der Veranstaltung gemeinsam genutzten Busses gelten als Eigenleistung der Teilnehmer und können nicht erstattet werden.

 

Tagungsbeitrag und Zahlungsbedingungen:

Der Tagungsbeitrag ist unabhängig von den in Anspruch genommenen Leistungen. Er wird überwiegend, mindestens jedoch zu zwei Drittel, für die pädagogischen Kosten projekt- bzw. seminarbezogen verwendet.

Der Tagungsbeitrag (und ggf. der Einzelzimmerzuschlag) ist bis zu vier Wochen vor Seminarbeginn durch Überweisung auf

 

das Konto der Jakob-Kaiser-Stiftung e.V. bei der

 

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

IBAN DE88 3806 0186 5101 0250 22

BIC GENODED1BRS

unter Nennung der Seminar-Nr. und des Namens des Teilnehmenden

zu leisten.

 

Diese Angaben sind unbedingt notwendig, damit die Zahlung verzögerungsfrei zuzuordnen ist.

 

Rücktrittsbedingungen:

 

Wenn Sie Ihre Teilnahme wieder absagen, gelten folgende Rücktrittsbedingungen:

 

Bei Absage bis 28 Tage vor Seminarbeginn erhalten Sie Ihren Teilnehmerbeitrag in voller Höhe zurück. Bei einer Absage innerhalb von 28 Tagen bis 14 Tagen vor Beginn behalten wir 50 % des Teilnehmerbeitrages zur Deckung unserer Kosten bei. Bei einer Absage innerhalb der letzten 14 Tage vor Reisebeginn wird der gesamte Teilnehmerbeitrag fällig. Selbstverständlich können Sie aber kostenlos einen Ersatzteilnehmer benennen.

Wir empfehlen Ihnen den privaten Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

 

Sonstige Teilnahmebedingungen:

 

Die Jakob-Kaiser-Stiftung e.V. behält sich vor, bei Unterschreiten einer bestimmten Teilnehmerzahl oder aus anderen dringenden Gründen (Krankheit des Referenten, Streiks, Höhere Gewalt, Kürzungen der Fördermittel usw.) Veranstaltungen abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Tagungsbeiträge ohne Abzug erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen. Termine und Inhalte der Veranstaltungen können sich aus aktuellem Anlass jederzeit ändern. Die Teilnehmer verpflichten sich, an allen Programmpunkten teilzunehmen. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass bei einigen Programmpunkten (z.B. bei Exkursionen) längere Fußwege zurück zu legen sind bzw. längeres Stehen (z.B. bei Führungen) erforderlich sein kann.

Unsere Bildungsveranstaltungen werden für Ihren Bildungs-/Sonderurlaub anerkannt. Auf Wunsch erhalten Sie eine Anerkennungsbestätigung für Ihren Arbeitgeber. Bitte führen Sie während der gesamten Studienfahrt einen gültigen Personalausweis/ Reisepass mit sich.

 

Wir behalten uns vor, Teilnehmer bei Zuwiderhandlung gegen die Hausordnungen des jeweiligen Tagungshotels (z.B. nächtliche Ruhestörung, Vandalismus etc.) umgehend von der Seminarveranstaltung auszuschließen und die entstehenden Kosten für Ausfallgebühren und etwaige Schäden direkt vor Ort durch den Verursacher begleichen zu lassen. Die Rückreise erfolgt dann auf eigene Kosten.

 

Informationen zum Datenschutz gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

 

Zur Sicherstellung eines reibungslosen Geschäftsablaufes speichern wir die von uns über Sie erhobenen Daten und verarbeiten diese (soweit erforderlich) weiter. Gemäß § 33 Abs. 1 Satz 1 BDSG sind wir bei erstmaliger Speicherung von Daten für eigene Zwecke verpflichtet, Sie auf diesen Sachverhalt hinzuweisen. Die Rechtsgrundlage der Datenspeicherung bildet § 28 Abs. 1 Nr. 1 des BDSG, demzufolge das Speichern personenbezogener Daten zulässig ist, wenn es im Rahmen der Zweckbestimmung eines Vertragsverhältnisses mit dem Betroffenen erfolgt. Die mit der Abwicklung einer Veranstaltung der Jakob-Kaiser-Stiftung e.V. verbundenen Tätigkeiten stellen einen solchen rechtsgeschäftlichen Vorgang dar. Die Speicherung und Weiterverwendung der uns von Ihnen überlassenen Daten erfolgt im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

Als Weiterbildungseinrichtung erhalten wir öffentliche Fördermittel. Zur Erlangung der Fördermittel geben wir Ihre Daten im Rahmen der einschlägigen Richtlinien teilweise an die jeweiligen Fördermittelgeber weiter. Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir Sie, uns ausgefüllte Anmeldungen immer in einem verschlossenen Briefumschlag zuzusenden. Gleichzeitig weisen wir Sie auf die Ihnen zustehenden Rechte gem. §§ 34f. (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung) BDSG hin.

 

Name

Vorname

Adresse

E-Mail-Adresse

Geburtsdatum

Geburtsort

Geschlecht

 

 

 

Telefonnummer

Telefaxnummer

Bankverbindung

Teilnahme an Bildungsmaßnahmen

Zahlungseingänge

Beruf

Bundesland

 

Jakob-Kaiser-Stiftung e.V.

Fördergeber:

Anerkannt nach:

Zertifiziert nach:

 

Mitgliedschaften: